Geschichte

 

 

Die Anfänge in Oberhelfenschwil

1976 wurde erstmals ein Flugmeeting veranstaltet. Damals von Oberhelfenschwil nach Rennen / Necker. In den darauf folgenden Jahren wurde das Flugmeeting in Schönengrund (AR) ausgetragen. Mit den aus heutiger Sicht urtümlich anmutenden Deltas (Gleitschirme gab es damals noch lange nicht) starteten die Piloten von der Anhöhe des Hochhamms. Schon damals ging es darum, bei der Landung möglichst ins Zentrum eines Zielkreises zu treffen.

Bereits zu den Anfangszeiten  war es nicht allein ein Anlass für die Pilotinnen und Piloten, sondern auch eine Attraktion für die Anwohnerschaft, für die Passanten sowie auch für die Angehörigen der Fliegenden.

 

Premiere in Nesslau 1992

Gleitschirmstart auf dem StockbergLetztmals in Schönengrund abgehalten wurde das Meeting im Jahr 1991. Der Abbruch des Sesselliftes auf den Hochhamm verunmöglichte den Transport der Fluggeräte zum Startplatz, ausserdem wurde die Landewiese überbaut. Die DGT war gezwungen, für das Flugmeeting eine neue Örtlichkeit zu suchen.

Ein ideales Gelände wurde in der clubheimischen Umgebung, in Nesslau, mit Startplatz am Stockberg, gefunden.

Werner Scherrer, Nesslau und Martin Meyer, Neu St.Johann ermöglichen uns diesen Wettbewerb nun schon seit vielen Jahren vorort, durch Ihre grosse Mitarbeit im OK. Besten Dank!

 

Die Gleitschirme tauchen auf

Im Jahre 1993 wurde das Flugmeeting erstmals zusammen mit einigen aktiven Gleitschirmpiloten/-innen aus dem Toggenburg durchgeführt. Seit 1997 – die Gleitschirmler/-innen hatten sich ihrerseits in einem Club zusammen gefunden – ist der Gleitschirm Club Toggenburg (GCT) gleichberechtigter Mit-Organisator. Die beiden Clubs, der GCT und die DGT, führen seither das Meeting gemeinsam in kameradschaftlicher Zusammenarbeit durch.