Organisation

Gleitschirmclub Toggenburg

Gründung 1997

Als es im Jahre 1989 so richtig mit dem Gleitschirmfliegen begann, wurden auch einzelne Gleitschirme am Toggenburger Himmel gesichtet. Mit den Jahren wurden es dann immer mehr, so dass sich mit der Zeit eine grössere Gruppe von so genannten „Sackgumpern“ bildete. Um diesem „Gumper-Klischee“ zu entweichen und ein kompetenter Ansprechpartner gegenüber anderen Lebensraumbenutzern, Behörden etc. in diesem Tal zu werden, wurde am 22. März 1997 zur Gründungsversammlung des Gleitschirmclubs Toggenburg eingeladen. Mit 42 Aktivmitgliedern kam es zur erfolgreichen Clubgründung.

GCT heute

Heute zählt der Club über 100 Aktiv- und etwa 20 Passivmitglieder. Sinn und Zweck der Gemeinschaft ist es, das schöne Fluggebiet im Toggenburg nachhaltig zu pflegen und zu unterhalten. Der Club ist auch für ein attraktives Jahresprogramm mit Weiterbildung und Gemütlichkeit besorgt. Daneben unterstützt und fördert Strecken- und Wettkampfpiloten, welche auf nationalem und internationalem Niveau den Club vertreten.

Unser Heim-Fluggebiet

Unser Hauptfluggebiet sind die Churfirsten sowie die Säntiskette bis hinüber zum Speer. Je nach Windrichtung, Sonneneinstrahlung und Thermikentwicklung werden hier Distanzen von weit über 100 Kilometer geflogen.

Unser Ziel am Durchführungstag ist es, der Bevölkerung in unserm Tal den Reiz und die Schönheit des Fliegens  näher zu bringen und natürlich den hoffentlich zahlreich anwesenden Piloten ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

Weitere Infos zum Gleitschirmclub Toggenburg gibt es hier.

 

Seit dem Jahr 2018 wird das Flugmeeting alleine vom GCT organisiert. Die Delta Gemeinschaft Toggenburg hat sich von der Organisation zurückgezogen. Danke für euer bisheriges Engagement liebe DGTler.